Ständig müde? Das ist der Grund dafür!

Loading...

Ständig müde? Das ist der Grund dafür!

Wer kennt es in letzter Zeit auch das Gefühl? Du bist ständig müde, schlapp und kannst dich einfach nicht dazu aufraffen irgendetwas Produktives zu tun. Natürlich ist es normal, dass jeder mal so Tage hat. Aber wenn es ständig vorkommt kann es ganz schön problematisch werden, denn auf einmal ist man mit allem hinterher.

Auch wenn wir uns wirklich aufraffen wolle, jedes Mal überkommt uns die Müdigkeit von Neuem. Dabei habt ihr nicht einmal mehr zu wenig geschlafen… Wenn dies der Fall sein sollte, dann solltet ihr euch wirklich einmal vom Arzt durchchecken lassen.

Der wahrscheinlichste Grund dafür, warum ihr euch immer erschlagen müde fühlt, ist die Volkskrankheit: Eisenmangel!

Doch was ist Eisenmangel eigentlich?

Jeder hat schon einmal etwas von ” Eisenmangel” gehört, jedoch kann man eigentlich nicht wirklich etwas damit anfangen und das obwohl 25 bis 30 Prozent der weltweiten Bevölkerung tatsächlich von dieser Mangelerscheinung betroffen sind.

Deshalb ist es an der Zeit sich ein paar Gedanken über Eisenmangel zu machen.

Eisen ist lebensnotwendig für uns, da es wichtig ist für die Blutbildung in unserem Körper. Außerdem wirkt Eisen auch als Sauerstofftransporter. Somit ist es logisch, dass Eisen auch extrem wichtig für unseren Körper ist.

Damit Du also deinen Alltag erfolgreich bewältigen kannst und auch alles schaffst was Du dir vorgenommen hast, muss immer genügend Eisen im Körper vorhanden sein. Wenn wir unserem Körper jedoch zu wenig Eisen liefern, dann kann es sein, dass es zu Mangelerscheinungen wie ständiger Müdigkeit kommt.

Wie kommt es zum Eisenmangel? 

Die Ursachen für den Eisenmangel in unserem Körper sind zahlreich und nicht immer sind wir daran Schuld. Das Gute ist, dass sich jede Ursache behandeln lässt. Hier eine Liste mit möglichen Gründen:

Loading...
  • Pubertät: In dieser Zeit leiden viele Teenager unter Eisenmangel, was unter anderem daran liegt, dass der Körper in dieser Phase durch Wachstum und Entwicklung rund doppelt so viel Eisen wie ein Erwachsener braucht.
  • Sport: Wenn Du sehr viel, oder Leistungssport treibst, dann hast Du eine erhöhte Schweißproduktion. Auch hier ist der Eisenbedarf deutlich höher als bei ” Normalos.”
  • Schwangerschaft: In dieser Zeit steigt der Eisenbedarf deutlich ( um das 6-fache), schließlich muss ja ein Baby mitversorgt werden. Man sollte in der Zeit also auf ausreichend Eisen achten, denn das Baby sollte sich ideal entwicklen können.
  • Menstruation: Ja auch die Tage sind einer der häufigsten Gründe für den Eisenmangel bei Frauen.
  • Blutspenden: Auch wenn Du oft Blut spenden gehst, kann es zu Müdigkeitserscheinungen, verursacht durch Eisenmangel, kommen.
  • Falsche Ernährung: Dass das kommt war ja eigentlich klar. Besonders ein erhöhter Kaffe, Schwarztee-Konsum kann dafür verantwortlich sein. Auch zu viele Weißmehlprodukte sind auf Dauer nicht gut. Auch Veganer und Vegetarier sind nicht davor geschützt.  

Was sind die Symptome?

Eisenmangel kann sich durch viele Facetten bemerkbar machen. Brüchige Nägel und spröde Haare sind die ersten Anzeichen dafür dass etwas nicht stimmt.

Während eines Eisenmangels bildet sich eine Art Sauerstoffarmut, wodurch Du dich schlechter konzentrieren kannst, dich müde und k.o fühlst. Auch häufige Kopfschmerzen sind erste Anzeichen des Mangels. Du solltest auf jeden Fall ärztlichen Rat zur Hilfe ziehen, eine Selbstdiagnose ist jedenfalls gar keine gute Idee.

Was kann man gegen Eisenmangel tun? 

Mangelerscheinungen sind prinzipiell natürlich nie etwas Schönes, jedoch sind sie kein Weltuntergang. Vor allem Eisenmängel lassen sich ziemlich gut behandeln. Wenn Du die richtigen Lebensmittel isst, dass kannst Du den Mangel auch ganz einfach vorbeugen.

 

  • Aufnahme von Proteinen durch Eier – vor allem durch Hühnereigelb
  • Hülsenfrüchte wie Linsen und Sojabohnen
  • Nüsse wie Mandeln, Haselnüsse und Kürbiskerne
  • Fisch
  • mageres Fleisch, aber nicht jeden Tag (nur circa 3 mal die Woche)!
  • getrocknete Früchte wie Datteln und Aprikose
  • Haferflocken, Hirse und Quinoa 

Wir hoffen, dass Du in Zukunft nicht mehr so müde bist und du mehr schaffst. Teile diesen Beitrag auch mit Anderen um sie auf die Bedeutung von Eisen aufmerksam zu machen! 

Loading...

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitstipps24.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 The Mag Theme. Theme by MVP Themes, powered by Wordpress.

To Top