Was passiert, wenn du täglich Honig und Zimt zu dir nimmst?

Loading...

Über mehr als 20 Jahre haben Gesundheitsexperten an der Wirkungsweise von zwei der ältesten Kochzutaten geforscht. Es stellte sich heraus, dass Zimt und Honig zusammen nicht nur gut schmecken, sondern, dass diese in Kombination wahre medizinische Wunder sind. Seit über 2000 Jahren wird Zimt in der traditionellen chinesischen und indischen Heilkunst eingesetzt und auch der Honig hat eine lange Geschichte in der Medizin. Es hat sich gezeigt, dass Zimt sehr hilfreich bei der Behandlung von Verdauungsproblemen, Menstruationsproblemen und Gelenkschmerzen ist, da es eine Menge Zimtaldehyde enthält, eine chemische Verbindung, die Schwellungen abklingen lässt und den Zimtgeschmack verursacht. Auch Honig ist bekannt für seine abschwellende Wirkung. Dieser ist reich an Nährstoffen wie zum Beispiel Aminosäuren, Vitamin C und B6, Kalzium, Magnesium, Kalium und Zink. Der Grund warum beide Lebensmittel so gut für den Körper sind, ist aber vor allem, weil sie abschwellend wirken, freie Radikale binden und das Immunsystem unterstützen.

Hier sind die Top Anwendungsbereiche von Honig und Zimt:

1 Honig und Zimt helfen bei Arthritis

In der alten Welt der Indischen Heilkunst haben die Mediziner eine Mixtur aus Honig und Zimt verwendet um Arthritis zu behandeln. Heute verstehen wir warum, denn die Zimtaldehyde des Zimtes und Bestandteile des Honigs, wie Kalium wirken zusammen abschwellend. Fehlen dem Körper diese Dinge könnte Arthritis die Folge sein. Zur äußeren Anwendung, mixe 2 Esslöffel von unbehandeltem Honig mit 1 Esslöffel gepulvertem Zimt. Reibe diese Mixtur in die Haut der betroffenen Stellen ein. Du kannst aber auch beide Zutaten in einem Becher mit warmen Wasser verrühren und jederzeit trinken. Auch dieses einfache Rezept hilft Arthritis zu behandeln.

Loading...

2 Honig und Zimt helfen bei Allergien

Eine Mixtur aus Honig und Zimt kann bei Allergien helfen, die nicht lebensbedrohlich sind. Beide Zutaten stärken das Immunsystem und schützen dieses vor Bakterien und Viren. Honig und Zimt lindern darüber hinaus Schwellungsschmerzen, die  durch viele Allergien ausgelöst werden. Für Abhilfe sorgt eine Mixtur aus Honig, Zimt und warmen Wasser, die jederzeit getrunken werden kann.

3 Honig und Zimt helfen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Einige Pflegeheime in Nordamerika haben die Wirkung von Honig und Zimt auf Herzkrankheiten getestet. Dabei wurde herausgefunden, dass die Mixtur einen positiven Einfluss auf die Flexibilität und Stärke blockierter Arterien hat. Honig und Zimt in Verbindung mit einer gesunden Ernährung und einem normalen Aktivitätslevel kann also helfen Herzprobleme zu verhindern, da blockierte Arterien gestärkt werden.

4 Honig und Zimt helfen bei Diabetes

Studien haben gezeigt, dass sowohl Honig, als auch Zimt den Blutzuckerspiegel herabsetzt. Darüber hinaus senkt Honig das schlechte LDL Cholesterin und fördert das gute HDL Cholesterin, für einen guten Cholesterin-Level. Das ist gut, da Diabetiker oft anfällig für Probleme sind, die man auf einen schlechten Cholesterinspiegel zurückführt.

5 Honig und Zimt helfen bei Erkältungen

In einer Studie wurde herausgefunden, dass Zimt das Wachstum von Bakterien verringert, die für Erkältungen verantwortlich sind. Mixt du Honig und Zimt zusammen wird dein Immunsystem gestärkt und Erkältungen werden gestoppt. Nicht selten wird berichtet, dass einige Leute die beide Lebensmittel zusammen einnehmen nie mehr krank wurden. Viele Andere schwören auf die Behandlung während einer Erkältung. Die Zutaten helfen dabei sich schnell besser zu fühlen.

Loading...

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/customer/www/gesundheitstipps24.com/public_html/wp-content/themes/flex-mag-edit/single.php on line 230

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 The Mag Theme. Theme by MVP Themes, powered by Wordpress.

To Top